Die Landeshauptstadt NRWs bietet viele architektonische Sehenswürdigkeiten. Die meisten  befinden sich im neu erbauten Medienhafen, südlich der Altstadt. Hier versammeln sich die verschiedensten Bauten zeitgenössischer Architektur. Vom verspielten Neuen Zollhof vom Architekten Frank Gehry bis hin zum Hyatt Regency Hotel, das den Kranhäusern nachempfunden wurde, gibt es viele Variationen neuerer Baukunst.

Das Portobello-Haus markiert den Anfang des Medienhafens. Direkt am Park gelegen, bietet es mit seinen großen Fenstern, einen besonderen Ausblick auf den Rhein. Im Inneren des Gebäudes befinden sich Luxuswohnungen. Morgens bei Sonnenaufgang, ist die Spiegelung des gold angestrahlten Rheinturms in der Fensterfront zu sehen. Gleich daneben befindet sich das Stadttor, welches dank seiner Glasfront, einen Einblick in die torförmige Konstruktion gewährt.

Die zweite Etappe markiert der Neue Zollhof, vom Architekt Frank Gehry. Mit seinen drei charakteristisch geformten Gebüuden, ist der Neue Zollhof zu einem der Wahrzeichen Düsseldorfs geworden. Die geschwungenen Fassaden reflektieren das Licht auf eine ganz spezielle Art und Weise, was die Architektur für Fotos so besonders macht.
Gegenüber des Neuen Zollhofs, auf der anderen Seite des Medienhafens, befindet sich die Hafenspitze. Die beiden Zwillingstürme sind den Kranhäusern nachempfunden. Der linke Turm beherbergt das bekannte Hyatt Regency Hotel, welches über eine in der Nacht beleuchtete Brücke, mit dem Neuen Zollhof, über den Rhein verbunden ist.

Call Now Button