Der Kirchberg repräsentiert Luxemburgs Finanzzentrum. Unweit von der Altstadt gelegen, auf einem der drei Felsen der Stadt erbaut, besticht der Kirchberg durch seine zeitgenössische Architektur. Zu den Wahrzeichen des Kirchbergs gehören die Luxemburger Philharmonie und der europäische Gerichtshof.

Umgeben von hunderten weißen Säulen, nimmt die Philharmonie zu jeder Tageszeit ganz verschiedene Konturen an. Besonders während der Mittagszeit dominiert der scharfe Kontrast der harten Schatten und den weichen Formen der Gebäudestruktur.  Dies verleiht dem Bau einen ganz besonderen Charakter, welcher durch seine strahlend weiße Fassade zusätzlich unterstrichen wird. Aus der Vogelperspektive betrachtet hat das Konzertgebäude die Form eines Auges.

Die umliegenden Hochhäuser, wie die goldenen Zwillingstürme des europäischen Gerichtshofes, harmonieren perfekt mit den 827 vertikalen Säulen der Philharmonie. Zudem hat der Architekt, Christian de Portzamparc, viele Bäume in geometrisch angeordneten Strukturen, um das Gebäude bepflanzen lassen. Diese verleihen dem Platz zudem einen leicht surreal modernistischen Look.

Call Now Button